Workshops

„I LOVE MUSIC“-Workshops

Auf spielerische Weise übt Richard Howell mit den Schülerinnen und Schülern einfache Formen des Englischen, z.B.-
– sich vorstellen,
– Sprechen über die Heimatstadt,
– Hobbys und persönliche Vorlieben,
– Haustiere,
– Farben,
– Familie,
– Adjektive zur Beschreibung von Mitschülern,
– sich bedanken)
– und er vermittelt gleichzeitig, wie man miteinander musizieren und improvisieren kann mit Hilfe von Rhythmen und Gesang.
Von Anfang an bezieht Richard Howell die Teilnehmer ein und unter dem Motto „I Love Music “ tauscht er sich mit ihnen aus.
Dabei kommt es ihm zugute, dass er aus einer Stadt wie San Francisco kommt, über die es viel zu sagen gibt, dass er ein so wunderbares Instrument wie das Saxophon spielt und noch dazu gut singen kann.
Aber vor allem aufgrund seiner Erfahrungen und seines großen Talents führt er souverän beliebig zusammengesetzte Gruppen, lässt sie in entspannter, lockerer Atmosphäre gemeinsam musizieren und sehr viel Spaß haben und macht so diese Veranstaltung zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Nicht nur das Fach Musik kann so noch attraktiver gestaltet werden, auch Englisch für Anfänger – hier von einem Muttersprachler dargeboten – erfährt eine Abwechslung. Von Schülern und Lehrern wird Richards Howells Aussprache als sehr gut verständlich eingeschätzt und somit werden auch Erfolgserlebnisse im verstehenden Hören und in der Kommunikation vermittelt.
Obwohl Schüler dieser Altersgruppe meist noch über recht begrenzte Vokabelkenntnisse verfügen, funktioniert die Verständigung hervorragend.
Abgesehen davon kann dieser Workshop als ein Höhepunkt im Schulalltag verstanden werden, der der Profilierung Ihrer Schule zugute kommt.
Teilnehmer brauchen keine spezielle musikalische Vorbildung – ein lebhaftes Interesse an Musik wird vorausgesetzt. Instrumente werden einbezogen.
Inhaltlich werden die Schwerpunkte entsprechend der Zielgruppe gesetzt, wobei der Grad der Beherrschung des Englischen und die jeweiligen Interessen berücksichtigt werden. Die alles kann im Vorfeld abgesprochen werden.
Richard Howell kommt direkt an Ihre Schule (ein Raum wie eine Aula oder eine Turnhalle hat sich bewährt) und leitet die Workshops als Projekt für Schüler aller Altersgruppen während eines Schultages (vormittags oder/ und nachmittags)
Teilnahmekosten: richten sich nach Ort und Anzahl der Teilnehmer
(Wir streben eine Teilnehmerzahl von mindestens 30 und höchstens 100 Schülern pro Workshop an. Pro Tag könnten maximal 3 Workshops stattfinden.)
Um Fragen zu klären oder Termine zu vereinbaren, erreichen Sie mich telefonisch (am besten abends) oder jederzeit per E-Mail.

Sonja Richter
Sonic Music Contacts
Phone: +49 30 42801384
Email: sonrica(at)t-online.de
Am Friedrichshain 20c
10407 Berlin